Kanzlei Rechtsanwältin Olga Ira Dimopoulou

Rechtsanwältin Olga Ira Dimopoulou

Vortrag von Rechtsanwältin Dimopoulou auf der Veranstaltung „The Cherry“ im Rahmen der Fruit Logistica am 08.02.2018 in Berlin

Event The Cherry Hotel Bistol Berlin Food Try-K
(c) EVENTPHOTO44 / Jürgen Held 0179111417

Am 8. Februar 2018 fand eine Veranstaltung aus Anlass der Produktpräsentation europäischer Kirschen im Bristol Hotel Berlin statt. Die Veranstaltung wurde mithilfe des EU-Förderprogrammes „The cherry“ zur Förderung griechischer und bulgarischer Kirschproduzenten durchgeführt.

Frau Rechtsanwältin Dimopoulou hielt in diesem Rahmen einen Vortrag zur lebensmittelrechtlichen Einordnung von Obst und insbesondere von Kirschen, neben Vertretern der griechischen Agrargenossenschaft ASOP EPISKOPIS Naoussa und der A.C. Rachi Pierias, sowie des bulgarischen nationalen Verbandes für Gartenbau.

dimolegal wünscht ein frohes Fest und alles Gute für 2016

Liebe Freunde, Mandanten, Kollegen, das Jahr 2015 geht in die Zielgerade.

Für die besinnlichen Festtage und den Start des neuen Jahres wünsche ich Ihnen und Ihren Lieben Gesundheit, Erholung, Spaß und nette Gesellschaft. Ich freue mich darauf, mit Ihnen auch in 2016 wieder inspirierende Begegnungen zu haben.

Ihre Olga Dimopoulou

dimolegal Weihnachtskarte 2015
dimolegal Weihnachtskarte 2015

Alles Gute für 2016!
Alles Gute für 2016!

„Firmenflucht aus Hellas“ – „Deutsche Welle“-Interview mit Rechtsanwältin Olga Dimopoulou

Rechtsanwältin Olga Dimopoulou im Interview mit der "Deutschen Welle" / Screenshot: Olga Dimopoulou/ Dimolegal
Rechtsanwältin Olga Dimopoulou im Interview mit der „Deutschen Welle“ / Screenshot: Olga Dimopoulou/ Dimolegal

Der griechische Einzelhandelsverband ESEE warnt vor einer regelrechten Firmenflucht: Seit dem Sommer hätten über 60.000 griechische Unternehmen eine Steuernummer in Bulgarien beantragt und ihre wirtschaftliche Tätigkeiten teils oder vollständig dorthin verlegt. Die „Deutsche Welle“ hat dazu für ihr Online-Angebot auch Rechtsanwältin Olga Dimopoulou befragt. Den vollständigen Online-Artikel finden Sie hier: http://www.dw.com/de/firmenflucht-aus-hellas/a-18885293